Fluch Der Karibik ( Pirates of the Caribbean: The Curse of the black Pearl)

Lange ist es ruhig in diesem Blog gewesen. Doch jetzt geht es wieder los!!!

Wer hätte gedacht, dass ein Film, der auf einer Achterbahn eines Vergnügungsparks ein derartiger Erfolg wird? Richtig ich spreche von dem Disney Film: Fluch der Karibik aus dem Jahre 2003. Regie führte Gore Verbinski und produziert wurde er von Action Legende Jerry Bruckheimer. Das Drehbuch entstammt den Federn von Ted Elliot und Terry Rossio. Zum Cast gehören Orlando Bloom(Will Turner), Keira Knightley(Elizabeth Swan), Johnny Depp(Captain Jack Sparrow) und Geoffrey Rush(Captain Hector Barbossa).

Zum Inhalt: Der junge Will Turner(der im Besitz eines Piratenmedallions ist) wird in der Nähe eines Piratenshiffs auf hoher See geborgen und wächst in der Hafenstadt Port Royal zum Waffenschmied herran und fühlt sich emotional zu der Tochter des Govenors, Elizabeth Swan hingezogen. Diese erwidert zwar seine Gefühle, soll jedoch mit dem Commodor James Norrington verheiratet werden. Das Auftreten des skurillen Piraten Jack Sparrow, dass schon schnell in seiner Verhaftung ausartet ist dicht gefolgt von der Ankunft der Piratencrew um Captain Barbossa, auf der ein mysteriöser Fluch liegen soll. Elizabeth, die mittlerweile im Besitz des Piratenschatzes ist, wird promt entführt und Will geht einen Pakt mit Jack ein, der ihm bei der Rettung seiner großen Liebe behilflich seien soll. Hierbei kommt die Wahrheit über Barbossas Crew, sowie ihre Verbindung zu Will und Jack ans Licht...

Kritik: Fluch der Karibik ist ein unterhaltsamer Blockbuster für die ganze Familie. Der Film bietet alles, was man von ihm erwarten kann: Einen soliden Plot für ein Piratenabenteuer, großartige Aufnahmen, gut choreografierte Schwertkämpfe und jede Menge Wortwitz. Die schauspielerische Leistung Johnny Depps ist allerdings das Highlight des Films. Captain Jack Sparrow, ist jetzt schon eine der kultigsten Filmfiguren aller Zeiten, was zu 100 Prozent Johnny Depp zu verdanken ist(den man fast feuerte, da man nicht dachte, dass die Art und Weise den Piraten zu verkörpern Anklang finden würde). Desweiteren liefert Geoffrey Rush als Barbossa eine großartige Leistung ab(für mich sind diese beiden Charaktere eh das Herz und die Seele der gesamten Reihe). Orlando Bloom und Keira Knightley machen einen guten Job(für das was ihre flachen Charaktere halt hergeben).Der Soundtrack ist, wie von Hans Zimmer nicht anders zu erwarten bereits Kult und von dem Film nicht wegzudenken.

Ich gebe dem Film ein A, denn er vereint Action, Abenteuer und Familienkomödie in einem revolutionären Film für das totgeglaubte Piratenfilm Genre.

Wie hat euch diese Kritik gefallen? Wer ist euer Lieblingspirat(sowohl in Literatur als auch im Film)?

1.10.12 00:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen