Pulp Fiction

Ich konnte es mir nicht nehmen lassen den Klassiker schlechthin zu kritisieren. Der folgende Film gehört zu meinen all time favourites. Warum? Das werde ich gleich ausführlich beschreiben.

Pulp Fiction ist ein Film aus dem Jahre 1994 und ist nach Reservoir Dogs der zweite Film, bei dem Quentin Tarantino sowohl das Drehbuch schrieb, als auch Regie führte. Der starbesetzte Kultfilm hat das Wort ''Cool'' neu definiert.

Zum Inhalt: Pulp Fiction erzählt in 3 Episoden, die nicht immer chronologisch richtig ablaufen, aber alle miteinander verbunden sind, die Geschichten des Mafiabosses Marsellus Wallace(Ving Rhames), seiner Ehefrau Mia(Uma Thurman), den beiden Auftragskillern Vincent Vega(John Travolta) und Jules Winnfield, so wie die des Boxers Butch Coolidge. Die Episoden diskutieren Themen wie Loyalität, Anspielungen auf die Popkultur, explizite Gewalt und Drogenkonsum.

Kritik: Pulp Fiction ist ein zeitloser Kultfilm, dem seit Entstehung ein Film nach dem anderen versucht hat nachzueifern, doch es gibt halt nur ein Original. Der Film lebt von seinen Dialogen, die besser nicht sein könnten und förmlich ''Tarantino'' schreien. Ob sich jetzt nun 2 Auftragskiller über das metrische System und Cheeseburger unterhalten oder ob sich ein Drogendealer mit seiner Freundin einen Beziehungskrach liefert, während im Nebenzimmer jemand beinahe an einer Überdosis ums Leben kommt; die Dialoge sind fesselnd, komisch, intelligent geschrieben und vor allem cool und ich meine so cool, dass sie für mich den Film tragen und zwar komplett. Schauspielerisch ist der Film großartig und bis in die kleinste Nebenrolle top besetzt zB Christopher Walken in einem etwa 7 minütigen Monolog über eine Golduhr. Eine Oscarreife Performance gibt Samuel L. Jackson ab und die Chemie zwischen ihm und Travolta stimmt einfach. Uma Thurman ist ebenfalls klasse, so wie Bruce Willis, dem seine Rolle gerade zu auf den Leib geschrieben wurde.Der Film enthält explizite Gewaltszenen und macht es einem trotzdem nicht schwer sich fast durchgehend unterhalten zu lassen, selbst wenn man schwache Nerven hat. Zum Beispiel schaffen es die Dialoge selbst nach einer Kopfschussexekution und einer Vergewaltigung Humor zu erzeugen, und das muss man erstmal schaffen. Desweiterin ist der Soundtrack dieses Films einer der besten, die es je in einem Film gab und stockt den Film gleich zusätzlich noch weiter auf.

Ich ziehe meinen Hut vor diesem Meisterwerk und natürlich belohne ich ihn mit einem ''A''.

Wie fandet ihr diese Kritik? Was ist euer Lieblingsfilm, indem Dialoge herrausstechen?

24.8.12 13:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen